Dez 2016: Endlich wieder in der Werkstatt. Nachdem ich mich die letzten  9 Monate in Elternzeit war hat es mich mächtig  in den Fingern gejuckt, endlich wieder  zu bildhauen!

Entstanden sind diese vier Chimären, besonders verliebt habe ich mich in die Gockel Dame! Alle Viere haben sogleich ein neuens Zuhause gefunden, in der Lobby des Circus Hotel in Berlin mitte. Dort kann man sie auch besuchen.

Feb. 2016: In den letzten Monaten sind nun einige neue Skulpturen entstanden. Die Dame mit dem Bücherkopf habe ich schon einmal als kleine Stele gearbeitet. Das Motiv gefällt mir so gut, dass ich es nun noch einmal als große Skulptur ausgearbeitet habe.

März 2015: von meiner kleinen Winterflucht auf die Insel, hab ich ein par spannende Motive  mitgebracht-quasi ein Direktimport aus Teneriffa.

Nun wieder in der spätwinterlichen Werkstatt, sind die  `sich sonnenden Senioren am Strand` entstanden,

Ein par neue Stelen sind entstanden in den letzten Wochen, die Farbe trocknet quasi noch.  Eine Dame, die `Immer erreichbar ` ist,   ein Glückspilz, ein Bookhead und ein Zeitungsaffe.

Gerade bin ich dabei meine Reihe der Stadt-Chimären zu erweitern. Irgendwie lässt mich das Wechselspiel zwischen Mensch und Tier nicht los, ich glaube da steckt noch einiges Interessantes für mich drin in dem Thema.

Bei meiner ersten Installation der Stadt-Chimären habe ich mich ja noch ganz explizit auf die Chimären Wesen aus der, vor allem griechischen, Antike bezogen.

Jetzt entsteht eher so eine animalische Ahnengalerie.. ......Ich bin gespannt was da noch kommt!